Schlagwortarchiv für: Limburg

#IchbinLahntaler – Die Natur in sich spüren – eine Erfüllung

In seiner Lieblingsdestination dasLahntal kombiniert Wanderexperte und Blogger Jörg Thamer auf besondere Weise Erdverbundenheit und moderne Medien

Jörg Thamers Leben ist das Wandern in der Natur. Das Lahntal hat dem gebürtigen Nordhessen so imponiert, dass er seinen Wohnsitz schon vor Jahren nach Limburg verlegte. In der Stadt mit dem imposanten Dom ist er auch näher am Lahnwanderweg – einem Premium-Wanderweg, der es ihm besonders angetan hat. Neben dem Erkunden der abwechslungsreichen 19 Etappen liegt ihm auch der Wanderweg selbst am Herzen. Bereits seit mehreren Jahren setzt er sich ehrenamtlich als Wegepate dafür ein, dass auch andere Outdoorenthusiasten ebenso schöne Naturerlebnisse haben wie er. Dabei prüft Thamer persönlich die Wegequalität und Wegweisung des Streckenabschnitts zwischen Limburg und Villmar.

Der angenehme Nebeneffekt bei einem passionierten Wanderer, der „alles unter drei Stunden als Spaziergang“ bezeichnet, ist die körperliche Fitness. Schon vor seinem Ausscheiden aus dem aktiven Berufsleben war Jörg Thamer sportlich gefordert gewesen. Seit langem hat Thamer das Geocaching, Bloggen und Wandern zu seinen Hobbies gemacht. Und schon damals legte Ehefrau Doris mit ihm viele Kilometer zurück und teilt bis heute seine Wanderleidenschaft.

„Die Natur aufnehmen, in sich spüren“ – für ihn eine Erfüllung. Dem Lahntal und der Lahn kann Jörg Thamer besonders viel abgewinnen. „Wasser gibt Leben“, fasst er lächelnd zusammen. Es ist die Kombination aus naturnahen Wegen, dem Plätschern des Wassers, leichten An- und Abstiegen und der Aneinanderreihung charmanter Städte und Dörfer mit Geschichte, die diese Destination zum Sehnsuchtsort für Urlauber und Naherholungssuchende gleichermaßen werden lässt. Lieblingsstartpunkt auf dem Lahnwanderweg ist seine Wahlheimat Limburg, wo er sich 1994 niedergelassen hat, und die er besonders reizvoll findet. Ein echter Lahntaler durch und durch.

Im Ehrenamt hat Jörg Thamer für den Wegeabschnitt von Limburg nach Villmar die Wegepatenschaft übernommen. Weil ihm die Strecke am Herzen liegt, überprüft er zweimal jährlich den Zustand des Weges, der Wegweiser, der Schilder.

Seine langjährige Wandererfahrung, die Liebe zur Natur und der Region, sein Engagement in der Pflege der Infrastruktur und nicht zuletzt seine authentischen Blogbeiträge machen Jörg Thamer für das Lahntal seit Jahren zu einem wertvollen Botschafter. Seine authentischen Berichte auf Facebook und Instagram, die leidenschaftlichen Schilderungen kleiner und großer Überraschungen am Wegesrand und in der Ferne laden dazu ein, im Lahntal selbst auf Entdeckungsreise zu gehen.

Alle Informationen zum Lahnwanderweg finden sich auf www.lahnwanderweg.de.

Jörg Thamer, Jahrgang 1963, ist seit rund sieben Jahren Kooperationspartner des Lahntal Tourismus Verbandes (LTV) in Wetzlar. In seinen Blogs werden das Wandern in der Heimat (Lahntastisch) und das Wandern jenseits der Heimat (Outdoorsüchtig) beschrieben. Seit mehreren Jahren ist Thamer Wegepate für den Lahnwanderwegabschnitt von Limburg bis nach Villmar. Der Lahnwanderweg ist ein zertifizierter Premiumwanderweg, der über den LTV gepflegt wird. Ein großes Projekt von Jörg Thamer ist aktuell das Schreiben eines Wanderführers. In der Reihe „Wandern für die Seele“ (Droste-Verlag) wird die Ausgabe „Lahntal“ von ihm stammen. Die 20 Wanderungen hat sich der viersprachige Wanderexperte selbst ausgesucht und zusammengestellt. Das Erscheinen der Ausgabe ist für August 2023 geplant.

Hessen à la Carte Betriebe in der Urlaubsregion dasLahntal freuen sich über Auszeichnung

In der Urlaubsregion dasLahntal freuen sich die Gastronomiebetriebe Justus im Hessischen Hof in Gießen, Weinhaus Schultes in Limburg sowie das Restaurant Schützenhof in Elz über das Zertifikat von Hessen à la Carte.

LEBHAFT, LIEBENSWERT, LIMBURG

Neue Woche, neue Stadt! Dieses Mal haben wir für euch Limburg – der Domstadt mit Flair einen Besuch abgestattet. Ausgiebige Spaziergänge im Grünen, Shoppingtouren durch die verwinkelten Gassen der Altstadt und jede Menge gutes Essen erwarten euch in dem folgenden Artikel. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und noch mehr bei eurem nächsten Ausflug!

STAUNEN & ERLEBEN

LIMBURGER DOM UND SCHLOSS
Fangen wir direkt mal mit dem Wichtigsten vorweg an: Das Wahrzeichen Limburgs – der Georgsdom. Benannt nach seinem Schutzpatron St. Georg, prägt er das Stadtbild bereits seit dem 13. Jahrhundert mit seinen farbenfrohen, romanischen und gotischen Architekturelementen. Mit insgesamt sieben Türmen, welche den sieben Sakramenten entsprechen, besitzt er mehr als jede andere Kirche in Deutschland. Was viele nicht wissen: Auch ein Blick um die Ecke lohnt sich. Wer sich rechts vom Dom hält, gelangt auf direktem Wege zum Schloss. Der Geschichte zufolge soll hier im Jahr 1255 die einstige deutsche Königin Imagina, Tochter von Gerlach I, geboren worden sein.

ALTE LAHNBRÜCKE
Der Instagram Hotspot schlechthin. Und zwar zurecht wie wir finden! Kaum ein anderer Ort bietet so einen schönen Blick auf den Dom. Besonders wenn er sich im Abendlicht in der darunter fließenden Lahn spiegelt. Die alte Lahnbrücke war im Mittelalter als Teil der Handelsstraße Via Publica von großer Bedeutung für Limburg und die Haupteinnahmequelle der Stadt. Wer die Brücke überqueren wollte, musste bis zum Jahr 1905 an dem Brückenturm einen Zoll entrichten. Heute könnt ihr die Brücke kostenfrei passieren und als eindrucksvolles Motiv für euer nächstes Fotoalbum nutzen.

ALTSTADT
Die Limburger Altstadt ist als einer der wenigen unzerstörten, mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands bekannt. Hier reihen sich die alten Fachwerkhäuser nur so aneinander. Aber Vorsicht – beim Anblick der windschiefen Fassaden kann einem schon mal schwindelig werden. Trotzdem lohnt es sich genau hinzusehen. Viele der gut erhaltenen Häuser sind aufwändig verziert und erzählen eine ganz eigene Geschichte. Darunter auch das Haus der sieben Laster, die kleine Rütsche 4 oder das Werner-Senger-Haus, um nur einige zu nennen. Der Römer 2-4-6 unterhalb des Doms wurde im Jahr 1289 erbaut und ist damit eine der ältesten, freistehenden Fachwerkbauten deutschlandweit.

SCHAFSBERG
Wer an dieser Stelle Lust auf Abwechslung und einen kleinen Spaziergang im Grünen bekommen hat, der sollte sich einen Besuch des Schafsbergs nicht entgehen lassen. Er gilt als das Naherholungsgebiet für die Einwohner Limburgs. Seinen Namen erhielt er dank seiner einstigen Funktion als Weidefläche für Schafe. Heute findet sich dort ein dichter Wald, welcher in den vergangenen Jahrzehnten mühevoll aufgeforstet wurde. Besonders hervorzuheben ist die Kastanienallee, welche nur unweit des Limburger Gymnasiums entfernt und nicht nur im Herbst ein beliebtes Fotomotiv sowie Ausflugsziel für Familien mit Kindern ist. www.daslahntal.de/limburg

ESSEN & TRINKEN

PASTORALE – Der Schafsberg hat noch ein weiteres Highlight zu bieten, welches wir euch nicht vorenthalten wollen! In den beeindruckenden Gemäuern der ehemaligen Kapelle am Schafsberg treffen stilvolles Ambiente und hervorragendes Essen aufeinander. In der warmen Jahreszeit wird der Kultursalon um einen Sommergarten erweitert. Besonders die fleischfreie Vielfalt an Gerichten lässt das vegetarische Feinschmecker-Herz höherschlagen. www.pastorale-kultursalon.de

CAFÉ KOLORIT – Zurück in die Altstadt: Klein, aber fein bringt es im Café Kolorit wohl auf den Punkt. Hier gibt es die besten Avocado-Stullen der Stadt und leckere, hausgemachte Limonaden. Wer einen Platz am Fenster ergattert, der kann das bunte Treiben in der Salzgasse hautnah beobachten.

CARGO BEACH – Das ist sie, die kleine Oase mitten in der Stadt. Urlaubsfeeling vorprogrammiert! Unterhalb des historischen Brückenturms können Gäste des Stadtstrands bei entspannten Beats die Füße in den Sand strecken und den Ausblick auf die sanft fließende Lahn bei einem erfrischenden Getränk genießen. www.cargobeach.wpcomstanding.com

CAFFÉ MELONI – Was vor über 40 Jahren als kleiner Lebensmittelladen mit italienischen Spezialitäten seinen Anfang nahm, ist mittlerweile der place to be in Limburg. Rund um die Uhr geöffnet, könnt ihr heute in der Café- und Weinbar zu jeder Tages- und Nachtzeit einkehren. Im Sommer sitzt man an den großen, runden Tischen auf dem Kornmarkt immer in bester Gesellschaft und kommt gerne bei Antipasti und Aperol Spritz mit seinen Tischnachbarn ins Plaudern. www.caffemeloni.de

EISMANUFAKTUR – Man erkennt sie meist schon von weitem: Die lange Schlange vor Limburgs beliebtester Eisdiele. Aber das Anstehen lohnt sich! Vor allem für unsere Lieblingssorten Piemont Haselnuss und belgische Schokolade. Unser Tipp: Wenn ihr schon mal dort seid, das Eis am besten direkt mit auf einen kleinen Spaziergang entlang der Lahn vorbei am Limburger Katzenturm in Richtung Obermühle nehmen. www.die-eismanufaktur.net

EINKAUFEN & BUMMELN

STIJL – Der neu eröffnete und liebevoll renovierte Fashion und Interior Concept Store am Fischmarkt ist noch ein echter Geheimtipp! Hier könnt ihr euch das Ibiza Lebensgefühl direkt nach Hause und in euren Kleiderschrank holen. www.stijl-concept.de

FARETREDICI – Kein Geheimtipp, aber ein Muss für alle Kaffeeliebhaber! Und strenggenommen nicht nur unter der Kategorie „Einkaufen & Bummeln“ zu verordnen. In der bekannten Rösterei könnt ihr nämlich nicht nur feinste Kaffeespezialitäten erwerben, sondern auch vor Ort in Kombination mit süßen Florentinern oder frischen Waffeln probieren. Das eindrucksvolle, historische Gebäude erkennt ihr bereits von weitem und falls nicht, leitet euch sicher eure Nase dem betörenden Kaffeeduft folgend. www.f13caffe.de

GALERIE MONTI – Hier kommt man gar nicht mehr aus dem Staunen heraus. In den heiligen Hallen des Künstlers Dusko Pavic könnt ihr in eine bunte Welt aus abstrakter Kunst und ausdrucksstarker Landschaftsmalerei eintauchen. Kunstbegeisterte sollten sich einen Besuch der Galerie auf keinen Fall entgehen lassen. www.galeriemonti.de

FLUD – Ihr habt euch die Füße auf eurer Tour durch Limburg wund gelaufen? Dann seid ihr bei “fLuD – feine Latschen unterm Dom” an der richtigen Adresse! Bei der großen Auswahl an klassischen Designs sowie ausgefallenen Exemplaren ist vielleicht auch euer neuer Lieblingsschuh dabei.

Euch hat der Blogbeitrag gefallen? Dann folgt uns gerne auf Instagram und lasst ein Herzchen da!
Euer THM Projekt Team

*** Alle angegebenen Informationen beruhen auf persönlichen Erfahrungen und entsprechen unseren eigenen Einschätzungen. Bei der Auswahl aller Lokalitäten mussten wir eine Eingrenzung vornehmen. Die Bandbreite an Attraktionen in Limburg ist natürlich wesentlich größer als hier abgebildet. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Entdecken! ***

Orte der Stille mit bewegter Geschichte

Orte der Stille mit bewegter Geschichte

Eine schöne Architektur, ein exponierter Standort hoch oben, meisterhaft filigrane Arbeiten im Inneren – geraten Sie beim Anblick einer Kirche auch manchmal ins Staunen? Und fragen sich, wie man in früheren Zeiten den aufwendigen Bau bewerkstelligt hat – so ganz ohne Hilfsmittel? Die Kirchen im Lahntal beeindrucken durch unterschiedliche Bauweise verschiedener Stilrichtungen aus unterschiedlichen Epochen. Wenn sie erzählen könnten, was sich zur Zeit ihrer Entstehung zugetragen hat – welch eine bewegte Geschichte wäre das! Kirchen verschiedener Konfessionen finden sich im Lahntal. Bei unseren Fotos zeigen wir Kirchendetails aus Bad Ems, Limburg, Aumenau, Wetzlar und Marburg. Einige Kirchen sind beliebte Besucherziele und häufig begehrte Fotomotive. Vielen Menschen dienen sie entsprechend ihrer ursprünglichen Bestimmung nach wie vor als Orte der Ruhe und Einkehr. Einfach mal innehalten in der Stille, ohne Geräuschkulisse. Das haben wir fast verlernt – hier gelingt es! Eine „Kirchentour“ durch einen Teil des Lahntals, verbunden mit einer Wanderung oder einer Radtour, könnte auch eines Ihrer nächsten Vorhaben im Frühjahr sein. Merken Sie das gerne einmal vor! Wir steuern jederzeit Tipps für Ihre Planung bei.