Soweit das Auge reicht

Geschichten aus dem Lahntal

Es wird wieder ruhig. Gut behütet vom Wald des Salzbödetals wandern Sie getrost weiter. Den Altenberg sollten Sie unbedingt erwandern und eine Pause für das grandiose Panaroma einplanen. Der Naturpark Lahn-Dill-Bergland und das Marburger Land liegt Ihnen zu Füßen. Die Weite des Gleiberger Landes genießen Sie besonders gut vom Dünsberg aus. Dort haben Sie die beiden Burgen Vetzberg und Gleiberg im Blick. Die faszinierende Geschichte des Landstrichs wird hier deutlich spürbar. Auch die Universitätsstadt Gießen ist von hier aus zu sehen,
erreichen können Sie sie über einen ausgeschilderten Zuweg. Die Lahnauen - bunte
Schmetterlinge und Libellen tanzen über eine offene Wiesen- und Weidelandschaft.

Lahntal Tourismusverband e. V. - Foto: Dominik Ketz
Lahntal Tourismusverband e. V. - Foto: Paavo Blofield
Lahntal Tourismusverband e. V. - Foto: Paavo Blofield
Lahntal Tourismusverband e. V. - Foto: Dominik Ketz

Geschichten zum Wandern im Lahntal


© Lahntal Tourismusverband e. V. - Foto: Paavo Blofield

© Lahntal Tourismusverband e. V. - Foto: Paavo Blofield

© Lahntal Tourismusverband e. V. - Foto: Dominik Ketz