Chistenberg_St. Michael, © Lahntal Tourismus Verband e. V.

Christenberg

Burgwald

Der Christenberg zählt mit seinem Plateau zu einem der bedeutendsten vor- und frühgeschichtlichen Denkmäler Hessens. Einst einsame Kult- und Begräbnisstätte und keltischer Fürstensitz war der Christenberg im 7. Jh. Standort einer fränkischen Großburg, der Kesterburg, die mit neu angelegten Wallanlagen die fränkische Grenze zu den Sachsen sicherte. Die auf dem Plateau befindliche St. Martinskirche, aus dem 10. Jh. stammend, besteht aus drei verschiedenen Bauteilen: dem romanischen Westturm, dem im 11. Jh. errichteten Schiff und einem spätgotischen Turm. Das alte Küsterhaus beherbergt eine Dauerausstellung über die Besiedlung des Christenbergs.

Schnell informiert:

Öffnungszeiten:

• Ganzjährig geöffnet • Besichtigung Kirche und Ausstellung, Schlüssel im Waldgasthaus, geöffnet Mittwoch bis Sonntag
Adresse

Da haben wir's: