Landgrafenschloss Marburg, © Georg Kronenberg

Landgrafenschloss Marburg

Marburg

Die Gründungsresidenz des hessischen Landgrafenhauses wurde als landschaftskrönende Sporn-Burg auf dem so genannten Gisonenfelsen erbaut. Erste Anfänge werden auf die Zeit um 1000 datiert, womit das Landgrafenschloss zu den frühesten Höhenburgen Deutschlands gehört und Ausgangspunkt für die Entwicklung der Stadt Marburg war. Landgrafenburg, Fürstenresidenz, Festung – die gotische und spätgotische Anlage mit Renaissance-Anbauten repräsentiert eine einzigartige, facettenreiche Geschichte. Hiervon zeugen auch die am Schlossgraben und -park befindlichen Kasematten. Ein bedeutender Teil des Schlosses, das sich heute im Besitz der Universität befindet, beherbergt das Museum für Kulturgeschchte mit Sammlungen u.a. zur Vor- und Frühgeschichte Hessens, zu religiöser Kunst und bürgerlich-städtischem Wohnen.

Schnell informiert:

Öffnungszeiten:

  • 01.04.2019 (10:00:00) - 31.10.2019 (18:00:00)
  • 01.11.2019 (10:00:00) - 31.12.2019 (16:00:00)

Adresse

Da haben wir's: