Kleines Feuerwehrmuseum in der Krämergasse 22 in Miehlen (Ellen Meyer)
Kleines Feuerwehrmuseum in der Krämergasse 22 in Miehlen © Ellen Meyer Touristik im "Blauen Ländchen" e. V.

Rundtour im "Blauen Ländchen: Von Nastätten zum Schinderhannes-Haus in Miehlen und zurück

Kurze Rundtour durch das Mühlbachtal von Nastätten nach Miehlen und wieder zurück nach Nastätten.

Strecken-Info:

Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,3 km
Dauer
35 m
Aufstieg
40 m
Abstieg
46 m

Das erwartet Sie:

Kurze Rundtour Nastätten - Miehlen - Nastätten

Insider-Tipp

  • Kleines Feuerwehrmuseum in Miehlen
    Es befindet sich in einem Anbau an das Feuerwehrgerätehaus in der Krämergasse 22. Der Fundus einer über 100-jährigen Miehlener Feuerwehrgeschichte umfasst Protokollbücher, Dokumente, eine Fotosammlung sowie eine Auswahl an Gerätschaften (z.B. eine noch funktionstüchtige Motorspritze von 1930), Schläuche, Helme und Atemschutzgeräte. Besichtigung nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter Tel. 06772 2390 (Hr. Fimmel).

  • Geburtshaus des Schinderhannes
    Direkt am Mühlbach, in der Hauptstr. 60, steht das Geburtshaus von Johannes Bückler, besser bekannt als berühmt-berüchtigter Räuberhauptmann "Schinderhannes". Heute befindet sich dort die Gemeindebücherei. Während ihrer Öffnungszeiten (Dienstag 16–18 Uhr, Freitag 17–19 Uhr) kann das Haus auch besichtigt werden.

Hier geht's los:

Start
Rewe-Parkplatz in Nastätten zwischen Rewe und Aldi
Ziel
Rewe-Parkplatz in Nastätten zwischen Rewe und Aldi

Höhenprofil

Jetzt Tourenplaner-App downloaden

Wegbeschreibung

Vom Rewe-Parkplatz zwischen Rewe und Aldi fahren wir ein kurzes Stück nach rechts am Mühlbach entlang und biegen dann links ab in die Webergasse, danach rechts ab in die Paul-Spindler-Straße und folgen dieser stadtauswärts. An deren Ende biegen wir rechts ein auf die L335, der wir für ca. 200 m folgen und biegen dann rechts ab auf den Radweg bis zum Miehlener Gewerbegebiet. Hier biegen wir rechts ab auf die Industriestraße, dann die 2. Abbiegung links über die Heuchemer-Einfahrt und eine kleine Brücke ansteigend zum Höhenweg. Weiter geht es links in den Höhenweg und gleich wieder rechts in die Römerstraße abbiegen, der wir bis auf die Aftholderbacher Straße folgen. Hier biegen wir links ab und an deren Ende wieder links in die Bahnhofstrasse.

Fahren wir an dieser Kreuzung ca. 150 m geradeaus in die Krämergasse, dann erreichen wir das kleine Feuerwehrmuseum am Feuerwehrgerätehaus von Miehlen.

Zurück in der Bahnhofstraße überqueren wir an deren Ende die Hauptstraße und fahren über die kleine Brücke über den Mühlbach (Miehlener Artbrücke) und kommen geradeaus auf die Straße "In der Gewann".

Biegt man hier rechts ab ebenfalls "In der Gewann", überquert die Langgasse und fährt geradeaus weiter in die Hauptstraße, so kommt man nach insgesamt ca. 200 m zu einem kleinen Fachwerkhaus mit der Hausnummer 60. Hier steht das Geburtshaus von Johannes Bückler, besser bekannt als berühmt-berüchtigter Räuberhauptmann "Schinderhannes".

Zurück "In der Gewann" geradeaus bis zum Ende fahren und am Ortsrand links abbiegen und an der folgenden Gabelung wieder links halten. Durch das Mühlbachtal und den Wald, vorbei an der Deponie fahren wir weiter in Richtung Nastätten. Am Lidl-Kreisel nehmen wir die 2. Ausfahrt in die Webergasse und nehmen den 2. Weg rechts und fahren entlang des Mühlbach zurück zum Rewe-Parkplatz.

Kleines Feuerwehrmuseum in der Krämergasse 22 in Miehlen (Ellen Meyer)
Kleines Feuerwehrmuseum in der Krämergasse 22 in Miehlen © Ellen Meyer Touristik im "Blauen Ländchen" e. V.
Mühlbachtal zwischen Miehlen und Nastätten (Ellen Meyer)
Mühlbachtal zwischen Miehlen und Nastätten © Ellen Meyer Touristik im "Blauen Ländchen" e. V.
Geburtshaus des Schinderhannes (von hinten) in der Langgasse in Miehlen (Friedhelm Schierle)
Geburtshaus des Schinderhannes (von hinten) in der Langgasse in Miehlen © Friedhelm Schierle Touristik im "Blauen Ländchen" e. V.

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Lahntal Tourismus Verband e. V.

Autor: Ellen Meyer