Mausoleum im Jugendstil, © Tourist-Information Bad Breisig

Mausoleum im Jugendstil

Bad Breisig

1911/12 erbaute der Kölner Hutfabrikant Albert Mertés das Mausoleum auf dem alten Friedhof von Breisig (1805 - 1966) im Andenken an seine früh verstorbene Tochter Mimi Mertés. Das Mausoleum besitzt ein Schieferdach mit einer Glaskuppel. Die Verkleidung der unteren Wandflächen und der Fußboden sind aus Marmor. Die vier Sakophage sind aus einem Tuffstein gehauen. 1924 starb Albert Mertés in Berlin. Die letzte Ruhestätte fandem im Mausoleum die Tochter Mimi, Altert Mertés, sein Albert Peter und sein Enkel Walter.

Schnell informiert:

Öffnungszeiten:

Das Mausoleum im Jugendstil kann man die ganze Woche über besichtigen.

Adresse
  • Tourist-Info · Koblenzer Straße 39 · 53498 · Bad Breisig
  • Telefon (0049) 02633 45630 E-Mail tourist-info@bad-breisig.de
  • http://www.bad-breisig.de

Da haben wir's: