Kasierhof, © Stadt Lahnstein

Kaiserhof

Lahnstein

Der „Kaiserhof“ ist ein imposantes Gebäude aus der Gründerzeit mit Stuckornamenten. 1909 war Eduard Beckmann Hotelier und warb für sein „neues Haus mit Centralheizung“. 1929 übernahm Familie Lauer den Betrieb und führte ihn 66 Jahre. 1995 wurde das Gebäude an die Volksbank verkauft, die es seither für ihre Verwaltung nutzt. Kaiserhof - Salhofplatz Der Salhof, der Hexenturm und das Teilstück der Stadtmauer am Ende des Platzes überdauern die Zerstörungen in den verheerenden Kriegen des 17. Jahrhunderts. Johann Freiherr vom und zum Stein, ein Ahne des berühmten preußischen Diplomaten, erwirbt den ehemaligen Königshof und lässt ihn im zeitgenössischen Stil des Barock umgestalten und erweitern. Im 19. Jahrhundert zieht die Städtische Markthalle in das beherrschende Gebäude ein. Für die gewachsene Zahl der Touristen und Geschäftsreisenden wird Anfang des 20. Jahrhunderts auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes ein luxuriöses Hotel gebaut, der Kaiserhof. Heute ist im historischen Salhof die Touristinformation der Stadt Lahnstein untergebracht, während der große Saal für Empfänge der Verwaltung dient. Der Hexenturm, einer von sechs erhaltenen Wehrtürmen der Stadtbefestigung, beherbergt seit 1965 Teile des Museums der Stadt Lahnstein.

Schnell informiert:

Öffnungszeiten:

Adresse
  • Touristinfo Lahnstein · Salhofplatz 3 · 56112 · Lahnstein
  • Telefon (0049) 2621 914171 E-Mail touristinfo@lahnstein.de
  • http://www.lahnstein.de