Sayner Hütte, Panorama, © Stiftung Sayner Hütte

Industriedenkmal Sayner Hütte

Bendorf

Einst wurde hier Eisen geschmolzen und in Maschinenteile und Gebrauchsgegenstände gegossen, aber auch feinster Eisenkunstguss wurde hergestellt. Heute wird diese Zeit durch eine Ausstellung zur Geschichte und eine Inszenierung des Hochofens wieder erlebbar. Ein architektonisches Meisterwerk ist die Gießhalle von 1830, die fast nur aus Gusseisen und Glas zu bestehen scheint. Sie gehörte von 1815 bis 1865 der preußischen Krone und war neben Gleiwitz und Berlin dritter Standort der "Königlich-Preußischen Eisengießereien". Heute ist die Gießhalle weltweit wohl das einzige erhaltene Zeugnis, das in großartiger Bauweise an den Beginn dieser Epoche erinnert. Ihr "Genius" ist die Verbindung von neuem Denken und gebauter Schönheit. Nicht ganz 20 Jahre hat das Rheinische Eisenkunstguss-Museum sich im Schloss Sayn mit zahlreichen Ausstellungen, Veranstaltungen und Führungen präsentiert. Nun ist die Sammlung auf das Denkmalareal Sayner Hütte umgezogen.

Schnell informiert:

Öffnungszeiten:

  • Montag: 10:00 — 18:00
  • Dienstag: 10:00 — 18:00
  • Mittwoch: 10:00 — 18:00
  • Donnerstag: 10:00 — 18:00
  • Freitag: 10:00 — 18:00
  • Samstag: 10:00 — 18:00
  • Sonntag: 10:00 — 18:00

Adresse
  • Besucherzentrum Sayner Hütte · In der Sayner Hütte 4 · 56170 · Bendorf-Sayn
  • Telefon (0049) 2622 98 49 550 E-Mail info@saynerhuette.org
  • http://saynerhuette.org

Da haben wir's: