Basaltvorkommen Bornkasten, © Ortsgemeinde Nomborn

Bornkasten

Montabaur

Es deutet vieles darauf hin, dass der Bornkasten ein frühes Siedlungsgebiet gewesen ist. Im Hang des nördlich gelegenen Bornkastens (320 m) befinden sich die Reste einer Ringwallanlage, die aus der frühen Eisenzeit (Forschungsstand: 1989) oder aus der Zeit der keltischen Hunsrück-Eifel-Kultur (VG-Chronik, 1997) stammen könnte. 1977 wurden hier größere und kleinere Hüttenlehmbrocken, kleinflächige Lesescherben und ein kleines fragmentiertes Steinbeil gefunden.
Adresse

Da haben wir's: