Alte Burg am Moselufer, © Terry Blake

Alte Burg

Koblenz

Da die Koblenzer Bürger stark nach Unabhängigkeit strebten, wurde die Burg Koblenz als Zwingburg gegen die Stadt ausgerichtet. Als 1332 die Moselbrücke entsteht, steigt die Bedeutung der Burg und hält bis weit ins 17. Jahrhundert an. Doch mit dem Bau der Philippsburg in Ehrenbreitstein verliert die Alte Burg an Wichtigkeit, dient als Beamtenquartier und wird 1806 sogar zur Blechfabrik. 1897 modernisiert die Stadt Koblenz, inzwischen Eigentümerin, die Alte Burg. Während seit den 1960er Jahren die Räume unter anderem als Bibliothek und Archiv dienen, prägt die Alte Burg Koblenz‘ moselseitige Silhouette wie eh und je.
Adresse

Da haben wir's: