Fledermaushaus Bild 1, © Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Natur

Fledermaushaus Allendorf

Greifenstein

Die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V. (HGON), hat das Gebäude in 2004 zum Schutz der dortigen Fledermaus-Wochenstube erworben.Die unteren Räume des Gebäudes wurden zu einem Infozentrum umgestaltet. Dort können sich Kindergärten, Schulklassen und alle weiteren Interessierten über die Lebensgewohnheiten der ca. 1000 Fledermäuse informieren. Über Infrarotkameras kann jeder einen Blick in die Stube der Mausohren werfen. Allerdings sind die Tiere nur von April bis Oktober in dem Haus vorzufinden. Die übrige Zeit verbringen sie in frostfreien Höhlen, Kellern, Bunkern und ehemaligen Bergwerksstollen. Mit dem Kauf des Fledermaushauses und dem Schutz der Winterund Jagdgebiete ist es der HGON gelungen den ganzjährigen Schutz der Mausohrkolonie sicherzustellen.

Schnell informiert:

Öffnungszeiten:

    Um Termine für Besichtigungen und Führungen im Fledermaushaus zu vereinbaren und wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: Josef Köttnitz: 06442-4468 Otto Schäfer: 06478-2288 Rudolf Fippl: 06442-8906 Ulla Schäfer: 02772-2102

    Adresse
    • Fledermaushaus Allendorf · Ulmer Straße 16 · 35753 · Greifenstein-Allendorf
    • www.hgon.de

    Da haben wir's: