Burgruine

Isenburg

Die Burgruine Isenburg wurde erstmals im Jahre 1103 urkundlich erwähnt. Sie war einst Stammsitz der mächtigen Herren von Isenburg. Bis heute sind Reste des unteren Torturms und eines Wohngebäudes erhalten. Die Anlage war noch bis zum 17. Jahrhundert bewohnt. In den letzten Jahren wurde ein Freundeskreis gegründet, der es sich zum Ziel gemacht hat, die Isenburg der Nachwelt zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Den Fußweg zur Ruine erreicht man bestmöglich über die Straße „Große Luft“, Parkplätze sind auf dem Platz („Auf dem Nippes“) vor der alten Schule und der Pfarrkirche St. Katharina verfügbar. Kontakt: Tourist Information Dierdorf, Poststraße 5, 56269 Dierdorf,Tel.: (0049) 2689 / 29113, E-Mail: tourismus@vg-dierdorf.de

Da haben wir's: