Blick zur Burg Katz und St.Goarshausen, © Courtauld Institute Galleries

William Turner - Standort 13

St. Goar

Am Treidelweg kurz vor dem Ortsteil »An der Loreley«, Blick zur Burg Katz und St.GoarshausenAm Montag, den 25. August 1817, begibt sich Turner auf den weiteren Weg in Richtung Mainz. Vom Treidelpfad aus – nicht weit von St. Goar – hält Turner diesen Blick fest. Den Bildmittelpunkt bildet Burg Katz, oberhalb des Städtchens St. Goarshausen. Im Vordergrund sind einige »Treidel-Pferde« zu beobachten. Zu dieser Zeit wurden Schiffe noch mit »Pferdestärken« rheinaufwärts gezogen, d.h. »getreidelt«. Auf Gemälden der späten 30er Jahre wird deutlich, wie diese Zugtechnik von der Dampfschiffart abgelöst wird. Erwähnenswert sind die satten Farben in den hellen als auch dunklen Bereichen, die Turner für dieses Motiv gewählt hat. Burg Katz befindet sich heute in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.