Die Burgwälder, © Pixabay

Die Burgwälder

01.07.2022 - 03.07.2022 · Wetter

Wie lebten sie, die Burgwälder im 19. Jahrhundert? Wie sah er aus, der damalige Wald? Das Stück gibt Einblicke am Beispiel von Oberrosphe. Der Zustand des Waldes war nicht vergleichbar mit dem von heute. Standen in der Mitte des 19. Jahrhunderts pro Hektar Fläche 67 Festmeter Holz, handelte es sich bei der Erhebung in 2013 um 305 Festmeter. Der Wald, das waren kleine Laubgehölze oder Buschwerk, vereinzelt einige große Buchen und Eichen, umgeben von Heideflächen, auf denen hauptsächlich Heidekraut und Birken wuchsen. Laubhölzer waren die standortheimischen Baumarten. Weit und breit gab es kein Nadelholz. Abgesehen von kleinen gepflanzten Nadelholzinseln um die Schlösser Rauschenberg und Wolkersdorf. Der Wald diente den Menschen auf vielfältige Art und Weise... Das Stück spiegelt eine Zeit, in welcher die Knappheit der Ressourcen verbunden war mit sozialen und politischen Missständen, beginnend vom sogenannten Vormärz 1830 bis hin zur 1848-er Revolution. Die Szenen beruhen auf historischen Recherchen, wobei auch Oberrospher und ihr Schicksal in das Stück mit einfließen.

Schnell informiert:

Veranstaltungsort
Dorfmuseum Oberrosphe

Termine
  • 01.07.2022 - 03.07.2022
  • 07.07.2022 - 10.07.2022
  • Donnerstag: 21:00
  • Freitag: 21:00
  • Samstag: 21:00
  • Sonntag: 21:00

Da haben wir's: