Rennofen, © Geowelt Fortuna e. V.

Schmelz- und Schmiedetag

26.06.2022 · Solms

Wir verhütten unser eigenes Eisenerz! Ausgehend von der Erzförderung, die im Besucherbergwerk bei den eindrucksvollen Untertage-Führungen authentisch erlebbar ist (mit Seilfahrt im Förderkorb, die es bundesweit nur 5mal gibt), wird in einem Rennofen nach historischem Vorbild Fortuna-Eisenerz verhüttet (geschmolzen), so wie es vor 2.500 Jahren von den Kelten in der Region praktiziert wurde, um das wertvolle Eisen zu gewinnen. Deutschlandweit einmalig ist, dass das eigene Eisenerz verhüttet wird! Die Weiterverarbeitung des Eisens wird von mehreren Schmieden demonstriert – ganz nach dem Motto des GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus, in dem „die Fortuna“ eines von zehn GeoInformationszentren des Geoparks der Rohstoffe ist: „... wo Marmor, Stein und Eisen spricht und der Ton die Musik macht...“ Der Bau und Betrieb eines Rennofens ist sehr zeitaufwändig und erfordert mehrere Tage Vorbereitung unserer Mitarbeiter; u. a. muss das Eisenerz gefördert und geröstet werden. Der Bau selbst erfolgt mit Lehm aus einer eigenen Lehmkaute. Zwischen 15:30 und 16:30 Uhr wird es dann zum sog. Abstich kommen – wie bei einem großen Hochofen im Ruhrgebiet wird zunächst die glutflüssige Schlacke bei 1.400°C abgeleitet. Sodann wird der Rennofen zerstört, und am Boden kommt die glühende Luppe zu Tage: Das Eisen. Ein industriearchäologisches Event der Extra-Klasse im Ankerpunkt der European Route of Industrial Heritage! Grubengaststätte Zum Zechenhaus mit Biergarten und großem Spielplatz geöffnet. Die Veranstaltung ist frei zugänglich. Grubentouren unter Tage nur bei Online-Buchung! Gerne können Sie sich schon jetzt hier Ihr Bergbau-Erlebnis sichern!

Schnell informiert:

Veranstaltungsort
Besucherbergwerk Grube Fortuna

Termine
  • 26.06.2022
  • Sonntag: 10:00

Kontakt:

Geowelt Fortuna e. V.
Grube Fortuna 1
35606 Solms-Oberbiel
(0049) 6443 8246-0
info@grube-fortuna.de
https://www.grube-fortuna.de

Da haben wir's: