Der Kirschgarten, © Foto Jola Blaschczyk

Diezer Theatertage - "Der Kirschgarten"

07.11.2021 · Diez

Komödie in vier Akten von Anton Tschechow Eine aus altem Adel stammende Familie steht vor dem Bankrott, die Gutsherrin Ranjewskaja muss sich der Zwangsversteigerung ihres Besitzes stellen. Der Unternehmer Lopachin rät ihr, den mittlerweile unprofitablen – wenn auch wunderschönen – Kirschgarten abzuholzen, das Herrenhaus abzureißen und das Grundstück, aufgeteilt in Parzellen, gewinnbringend an Sommergäste zu vermieten. Damit könnte der Ruin abgewendet werden. Doch die Familie will sich nicht von ihrem Kirschgarten trennen. Die wirtschaftlich bedrohliche Situation wird so gut wie möglich ignoriert, noch einmal wird getanzt. Während die Familie ein rauschendes Fest feiert, ersteigert Lopachin das Gut. Die Familie zieht in unterschiedliche Richtungen davon, während man schon die Axthiebe hört, mit denen der Kirschgarten abgeholzt wird. Der Kirschgarten als Symbol todgeweihter Schönheit, des Absterbens der alten Zeit: Mit heiterer Ironie beschreibt Tschechow eine Gesellschaft im Übergang, in der sich das Altvertraute verflüssigt und die Umrisse einer neuen Welt sichtbar werden. Poetisch, feinsinnig und humorvoll zeichnet Anton Tschechow das Klima der Orientierungslosigkeit und die Unfähigkeit zum Aufbruch. Der Kirschgarten war das letzte Werk des russischen Schriftstellers. Ein halbes Jahr nach der Uraufführung starb er mit 44 Jahren an Tuberkulose während seiner Kur in Badenweiler. Er wurde in Moskau beerdigt.

Schnell informiert:

Veranstaltungsort
Autohaus Spies, Koblenzer Str. 16

Termine
  • 24.10.2021
  • 31.10.2021
  • 07.11.2021
  • Sonntag: 18:00

Kontakt:

SoTheater Diez
In der Ruhstatt 14
65582 Diez
info@sotheater-diez.de

Da haben wir's: