Burgruine Amöneburg, © Georg Kronenberg

Schlossruine Amöneburg

Amöneburg

Die ehemals mächtige Burganlage bestand aus dem Schloss sowie der unteren Wenigenburg und der Wehranlage um die Stadt. Die Anlage war ehemals Verwaltungssitz des mainzischen Oberamtes Amöneburg. Im Dreißigjährigen Krieg zerstört, um 1575 als schlichter Zweckbau wieder errichtet, seit 1820 zunehmend Ruine, wurden Ende der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts Teile der Schlossruine und der Wenigenburg aufwendig wieder aufgebaut, so auch der Turm in der Schlossruine. Die gesamte Anlage wird in Kooperation mit der Stadt durch den Heimat- und Verkehrsverein Amöneburg gepflegt und gestaltet.

Da haben wir's: